1

Törns in Kroatien – komplette Übersicht

Urlaub auf dem Wasser – für viele ein Traum. Freiheit, Weite, Natur und Individualität – das sind hier die Begriffe, mit denen man einen Urlaub auf einer Yacht in privater Atmosphäre verbindet. Wer es dazu noch umweltfreundlich haben möchte, der entscheidet sich für einen Törn auf einer Segelyacht. Natur pur erleben, getrieben vom Wind zu den schönsten Inseln und Buchten Kroatiens, ohne den Einsatz von Motorkraft.

Welche Möglichkeiten gibt es, wenn man KEINEN Bootsführerschein oder Segelschein besitzt?

Natürlich muss man auch dann nicht auf den Traumurlaub verzichten. Unterschiedliche Konzepte für unterschiedliche Ansprüche und Anforderungen. Unterschiedliche Zielgruppen und nicht zu guter Letzt auch unterschiedliche Preise – alles muss passen damit der Törn zum Traumurlaub wird.

Törn Aussicht auf Kornati

 

Törn: Yachtcharter mit Skipper

Man kann eine Yacht direkt zusammen mit einem ortskundigen und professionellen Skipper chartern. Der Vorteil an dieser Variante ist, dass der Skipper sich natürlich im Revier bestens auskennt und seinen Gästen die schönsten Plätze zeigt, während er die Yacht steuert. Er hat Erfahrung mit den vorherrschenden Wetterverhältnissen. Er kennt genau die Buchten, die man gerne sehen möchte, beispielsweise in den Kornaten, man muss nur seine Wünsche äußern. Dazu kann er die Traumroute seiner Gäste planen, kennt die Preise, Qualitäten und Gepflogenheiten der ansässigen Restaurants. Somit kann dementsprechend für gelungene kulinarische Ausflüge sorgen. Auch wenn es um die Bevorratung von Trinkwasser oder Kraftstoff geht, kennt sich der professionelle Skipper bestens aus.

Bei diesem Modell übernimmt der Skipper die Verantwortung für das Schiff und bringt seine Gäste an die schönsten Plätze. Die üblichen Aufgaben an Bord wie Segel setzen, Fender ausbringen, Anker ablassen oder einholen aber auch Bevorratung und das Kochen an Bord erledigt der Chartergast. Eine ideale Lösung für Familien oder Gruppen, Personen ohne oder mit wenig Segel-Erfahrung und Revierkenntnissen. Für den Skipper gibt es eine eigene Kabine, sodass durch seine Anwesenheit keine Schlafplätze für Gäste wegfallen. Für den Skipper (in Kroatien) kann man mit ca. 150,- Euro pro Tag zum Chaterpreis der Yacht rechnen.

Törn Feeling auf einem Segelboot

 

Törn: Yachtcharter mit Crew

Wer es komfortabler haben möchte, der bucht nicht nur den Skipper sondern auch gleich noch eine Crew zu seinem Charterschiff. Dies kann z.B. Skipper und Hostess oder auch Skipper, Hostess und Koch sein – den Wünschen für das persönliche Verwöhnerlebnis sind hier keine Grenzen gesetzt. Eine solche Crew an Bord übernimmt alle sonstigen Aufgaben, so unterstützt die Hostess bei den üblichen Manövern und sorgt auch für Ordnung und Sauberkeit an Bord. Der Koch übernimmt die Bevorratung für verschiedene Mahlzeiten und zaubert nach den Wünschen der Gäste auch gern mal ein ganzes Menü an Bord und kennt sich bestens mit den Zusammenstellungen von Menüs und Getränken aus.

Bei größeren Yachten ist das Chartern meist nur mit Crew möglich, welche die Yacht mit allen Besonderheiten und manchmal auch Tücken kennen. Dies ist die ideale Lösung für alle, die einen komfortablen Urlaub und den „gewissen Service“ für sich beanspruchen. Eine solche Crew ist dafür bekannt, Ihren Gästen jeden Wunsch von den Lippen abzulesen und zu erfüllen. Die Preise für den Service variieren je nach Anzahl der Crewmitglieder, liegen aber eher im hochpreisigen Segment.

Mitsegeltörns

Wer es weniger luxuriös haben möchte und auch preislich in einem anderen Segment plant, für den sind Mitsegeltörns eine preiswerte Alternative. Diese Törns werden sowohl von Privatpersonen angeboten, als auch von professionellen Veranstaltern. Mitsegeln bedeutet, eine Crew zu ergänzen und häufig kennt man sich vor Törnbeginn kaum untereinander. Private Gruppen chartern ein Schiff und durch das Angebot des Mitsegelns wird hier der Charterpreis pro Person gesenkt und die Crew vergrößert. Professionelle Törnveranstalter richten Ihr Angebot bewusst an kleine Gruppen und Einzelpersonen, die gern segeln möchten, aber alleine z.B. wegen fehlendem Führerschein oder auch aus finanziellen Gründen keine Yacht chartern können oder möchten. Natürlich kann man an Bord auch auf unterschiedliche Charaktere treffen, deshalb sollte man offen dafür sein, andere Segelbegeisterte kennen zu lernen.

Bei privaten Mitsegeltörns kann man im Vorfeld kurze „Kennenlerntreffen“ organisieren um den einen oder anderen Mitsegler, mit dem man ja die Urlaubswoche auf relativ engen Raum verbringt, kennen zu lernen. Bei professionell organisierten Törns ist das ein wenig anders, dort trifft man sich am Starttag und durch den bezahlten und erfahrenen Skipper an Bord bildet sich meist schnell eine funktionierende Crew. Die Kosten für eine Woche Mitsegeln liegen je nach Revier, Schiffsgröße und Anzahl der Mitsegler im Bereich ab 300,- Euro pro Person, organisierte Mitsegeltörns sind etwas teurer. Man sollte auf jeden Fall vorab klären, welche Kosten im Mitsegelpreis enthalten sind, oftmals kommen die Kosten für die Bordkasse (Verpflegung, Kraftstoffkosten, Liegekosten, usw.) zu den Törnkosten hinzu.

Bei privaten Mitsegeltörns trifft man meist auf Segler, die bereits Erfahrung haben und sich darauf freuen, mit Gleichgesinnten das Revier zu erkunden. Organisierte Mitsegeltörns sind auch für Personen mit wenig oder ohne bisherige Segelerfahrung geeignet da der Skipper an Bord die Crew entsprechend nach Wissenstand für kleinere Aufgaben und Unterstützung einteilt.

Törn Feeling an Bord: Grillabend

Hand gegen Koje Törn

Ein weiteres Konzept bei privaten Mitsegeltörns nennt sich „Hand gegen Koje“.  Der Mitsegler bekommt Kost und Logis (Koje) oder auch nur Logis, je nach Vereinbarung, gegen seine Hilfe (Hand) an Bord.. Diese Form findet man oft, wenn eine Yacht überführt werden muss oder längere Strecken gefahren werden, die der Eigner oder die Stammcrew nicht alleine bewältigen kann oder möchte. Manchmal gibt es auch die Möglichkeit, auf diese Art und Weise Langzeit- oder Weltumsegler ein Stück auf Ihrer Reise zu unterstützen.

Törn: Flottille

Immer öfter sieht man in Kroatien diese gesellige Form des Segelns. Hier wird gemeinsam mit mehreren Yachten gesegelt. Dieses Angebot richtet sich meist an kleinere Gruppen, was Freunde, Cliquen, kleinere Sportgruppen oder auch Familien sein können. Eine Flottille bündelt diese kleineren Gruppen und besteht aus mehreren Yachten mit Skipper im losen Verbund. Natürlich packt auch hier die Crew mit an. Sie unterstützt den Skipper bei Manövern und trägt aktiv zum Leben an Bord bei. Zum verabredeten Zeitpunkt trifft man sich mit allen Yachten in einer Bucht oder einer Konoba (Restaurant) um dann die Zeit gemeinsam zu genießen.

Meistens gibt es auch ein Rahmenprogramm mit Ausflugszielen an Land, je nach Angebot des Veranstalters. Oft findet man hier im Gegensatz zu den anderen Törn-Angeboten, immer mehr junge Segler, die beim Segeln im Verbund Spaß und Gesellschaft suchen. Es werden auch z.B. Flottillen für Klassenfahrten und Abitur-Feiern organisiert. Diese richten sich speziell an das junge Publikum mit Party, Musik und Spaß richten, eine neue Form der Party-Kultur.

Flottillen-Segeln Törn

Praxistraining / Skippertraining

Immer mehr Segelbegeisterte suchen in Ihrem Urlaub ein Angebot, bei dem Sie gleichzeitig segeln lernen und auch aktiv üben möchten. Diese Trainings sind perfekt für die Vorbereitung für Bootsführerscheine und das Sammeln von Erfahrung. In manchen Ländern wird für die Führerscheinprüfung ein Meilennachweis gefordert. Diese Meilen kann man ebenfalls beim Praxistraining oder Skippertraining sammeln. der Trainer ist berechtigt, einen Meilennachweis für die Teilnehmer auszustellen. Das Hauptaugenmerk liegt hier auf dem aktiven Training. Oft ist es möglich, auch den Partner, der nicht mit trainieren möchte, mit an Bord zu nehmen. So kann man die Zeit außerhalb der Trainingsphasen (z.B. Mittagspause) gemeinsam zu genießen.

Sicherlich ist bei diesen verschiedenen Konzepten für jeden etwas dabei. Wer für sich das richtige Konzept auswählt hat garantiert eine Menge Spaß auf dem Wasser. Einem tollen Urlaub mit vielen Erlebnissen steht nichts mehr im Wege. Individueller geht es nur noch, wenn man selbst mit dem eigenen Bootsführerschein eine Yacht chartert. Egal für welches Konzept man sich entscheidet, Sonne, glasklares Wasser, türkise Buchten und eine einmalige Inselwelt. Das und noch viel mehr bietet Kroatien jedem Gast, der sich für einen Urlaub auf dem Wasser entscheidet.

Da bleibt nur noch zu sagen: Welcome aboard – Willkommen an Bord

Comments are closed

Bleib informiert - Erfahre sofort, wenn es etwas neues gibt!

Wir informieren Dich über jeden neuen Eintrag!

Trage Deine Emailadresse hier ein:

 

Subscribe!