EnterCroatia.hr für wen und warum?

Kroatien hat bisher mit seinen Maßnahmen, die teilweise wohl die strengsten in Europa waren, das Coronavirus gut im Griff. Mit Beginn der touristischen Saison kommen viele Gäste aus ganz Europa ins Land. Eine neue Aufgabe für Zivilschutz, das Gesundheitswesen und auch die Beamten an den Grenzen. Wie hilft das Online-Portal EnterCroatia dabei?

EnterCroatia.hr - warum?

Um die Gäste bestmöglich und frühzeitig über Veränderungen informieren zu können, wurde das Online-Portal EnterCroatia.hr installiert. In dem Portal sollte jeder Gast vorab seine Daten zur Einreise hinterlegen. Erfasst werden neben den wichtigsten persönlichen Daten, die Reisedaten und eine Handy-Nummer für schnelle Erreichbarkeit. Um die Situation des Gastes im Bedarfsfall einschätzen zu können, werden auch noch 4 kurze Fragen zum eigenen Virus-geschehen gestellt.

entercroatia online registrierung einreise Kroatien bootsanmeldung

 

Welche Daten muss ich angeben?

Entercroatia formular ausfüllen

1 – Grund für die Reise: persönliche/familiäre Gründe | Geschäftliche/wirtschaftliche Gründe | touristische Gründe

2 - Herkunftsland: Deutschland findet man unter G – Germany, Österreich unter A – Austria

3 – Beginn und Ende des Aufenthaltes in Kroatien

4 – Vor- und Nachname des Reisenden  - weitere Mitreisende können später hinzugefügt werden

5 – Geburtsdatum des Reisenden

6 – Handy-Nummer des Reisenden

7 – Mit welchem Dokument reist man ein? Reisepass | Personalausweis

8 – Passnummer oder Nummer des Personalausweises

9 – In welchem Land wurde der Pass / Personalausweis ausgestellt?

10 – Staatsangehörigkeit laut Ausweisdokument

11 – Emailadresse – an diese Adresse wird neben der Registrierungsbestätigung auch eine kurze Information zu den aktuell gültigen Hygiene- und Verhaltensmaßnamen gesendet

Fragen zu Corona

entercroatia schnell und bequem einreisen

12 – „Haben Sie Covid-19 überwunden?“ - etwas unglücklich formuliert, gilt diese Frage dem eigenen „Covid-19 Status“. Wer bereits Covid-19 hatte und wieder gesund ist, antwortet mit JA. Wer bisher nicht erkrankt ist, antwortet mit NEIN.

13 – Reisen in den letzten 14 Tagen – wer in dem Zeitraum im Ausland war, muss mit JA antworten. Dann geht ein weiteres Feld auf, in dem man das Land auswählen kann, was man besucht hat.

14 – wie ist die eigene Situation im Heimatland? Unterliegt man der Selbstisolation oder Quarantäne?

15 – Wenn man in den letzten 14 Tagen Kontakt mit einer Person hatte, die bereits Covid-!9 hatte, bitte mit JA antworten.

16 – hier werden die weiteren Mitreisenden eingegeben

17 – Unterkunftsdaten – Auswahl: Touristenunterkunft (Hotel, Pension, Apartman,..), eigenes Eigentum (Haus, Wohnung) , eigenes Boot (wo man übernachtet), eigener Wohnwagen/Anhänger (Wohnwagen, Wohnmobil, MobilHome), Bürogebäude – wenn die Einreise geschäftliche Gründe hat.

Ort der Unterkunft | genaue Anschrift der Unterkunft | An- und Abreisedatum für die Unterkunft - wer mehrere Ziele im Urlaub hat, muss diese ebenfalls angeben. Ein weiteres Eingabefeld öffnet sich beim weiteren Anklicken des "+" Zeichens. Bei einigen Browsern muss der Popup-Blocker abgeschaltet werden, sollte sich kein weiteres Feld zur Eingabe öffnen.

Das Kästchen für die Freigabe zur Kontaktaufnahme im Corona-Fall muss aktiviert werden und dann kann das Formular versendet werden.

Wenn die Übertragung geklappt hat, bekommt man sofort eine Referenz-Nummer angezeigt. Die Bestätigung kommt umgehend per Email. Mit dieser Mail und den angegebenen Reisedokumenten geht es an der Grenze schnell.

Grenzkontrollen bei Einreise

Wer seine Daten bereits über das Portal übertragen hat, kann an den Grenzübergängen Bregana, Macelj, Rupa und Plovanija die extra dafür eingerichtete Fast Lane nutzen. Während auf den anderen Spuren erst die bereits im Portal eingegebeben Daten von Hand erfasst werden, gibt es auf der Extra-Spur, die mit ENTERCROATIA gekennzeichnet ist, nur eine Passkontrolle stattfindet.

Der Pass / Ausweis wird an der Grenze bei der Einreise gescannt und mit den Systemdaten abgeglichen. Deshalb ist es wichtig, dass sich alle Mitreisenden registrieren. Passt alles, kann man sofort die Grenze passieren. Wer sich nicht vorab registriert, muss die Daten beim Grenzübertritt angeben, was zu langen Wartezeiten führen kann. Aufgrund der eingeschleppten Infektionen (Saisonarbeiter aus Serbien, Bosnien, Macedonien, Kosovo) wird nun an den Grenzen wieder stärker kontrolliert. Es gibt jedoch keine geschlossenen Grenzen (Stand 27.06.2020) auf dem Weg von Deutschland nach Kroatien. Lediglich für Slowenen, die aus Kroatien in Ihr Heimatland einreisen, gibt es Restriktionen.

Im Fall eines größeren Ausbruchs wird der Zivilschutz die Reisenden per SMS kontaktieren. Es ist vorgesehen, dass Informationen zum Geschehen mitgeteilt werden, ebenso Kontaktdaten der zuständigen Ärzte und Epidemiologen der Region, in der man angegeben hat, sich aufzuhalten. Deshalb ist es auch hier wichtig, alle Stationen seiner Reise über das System zu erfassen.

Nach Aussagen des Zivil- und Gesundheitsschutzes ist die Situation in Kroatien derzeit (27. Juni 2020) unbedenklich. Es gibt keine schweren Verläufe und auch keine lokalen Infektionen außerhalb der bekannten Cluster. Es wird darauf hingewiesen, dass in öffentlichen Einrichtungen, öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus, Bahn und Fähren sowie Banken, und Geschäften eine Maskenpflicht besteht. In einigen Regionen in Istrien gibt es derzeit eine Einlassbeschränkung in den Geschäften um den Mindestabstand gewährleisten zu können. Ausführlichere Informationen findet man HIER

Da das Infektionsgeschehen innerhalb Europas unterschiedlich ist, gibt es für die verschiedenen Länder unterschiedliche Einreisebedingungen. Im Portal der Europäischen Union können die Bedingungen für die Einreise nach Herkunftsländern abgerufen werden. Wir wünschen allen Gästen und Urlaubern eine gute Fahrt und eine tolle Zeit, auch beim Bootfahren.

Stand: 01.07.2020